Gemeinde Zwingenberg

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus Zwingenberg

Standing Ovations bei den Schloßfestspielen

Schlossfestspiele Zwingenberg, Opern-Derniere mit Ehrungen
von Barbara Nolten-Casado
 
Standing Ovations für eine Opernaufführung? „Das gibt es nur ganz selten“, betonte Intendant Rainer Roos bei der Dernierenfeier im Anschluss an die letzte Vorstellung von Mozarts „Entführung aus dem Serail“ bei den Schlossfestspielen Zwingenberg. Am Sonntagabend war den Mitwirkenden der Oper diese seltene Ehre zuteil geworden. Entsprechend heiter und gelöst war anschließend die Stimmung auf der Schlossterrasse, entsprechend positiv fiel die Zwischenbilanz für den bisherigen Verlauf der diesjährigen Festspielsaison aus, die Landrat Dr. Achim Brötel und Intendant Roos bei der Verabschiedung der Opern-Mannschaft zogen. Nach einem beeindruckenden Chorkonzert in der Neckargeracher Kirche St. Afra, nach den ausverkauften Vorstellungen „Kubanische Nacht“, Familienfest und dem Galakonzert „Opera meets Rock“ nun der große Publikumsapplaus nach drei bestens besuchten Opernabenden: „Besser geht’s nicht“, so der Intendant. Eine „großartige Gesamtleistung“ bescheinigten Brötel und Roos Regisseur Michael Gaedt, Solisten und Orchester, Festspiel- und Kinderchor, der Showturngruppe „Exotica“, Bühnen-, Kostüm- und Maskenbildnern, dem Technik-Team und allen, die hinter den Kulissen zum Erfolg der Opernproduktion beigetragen hatten. Für 25 bzw. 30 Jahre Zugehörigkeit zum Festspielchor wurden dabei die Eberbacher Christiane Urmetzer und Dieter Müller geehrt. Über Urkunde und Blumenstrauß für 35 Jahre Singen im Festspielchor konnten sich Karin Heiler aus Neckargerach und Christel Hock aus Eberbach freuen. Hock, die ihre Zwingenberg-„Karriere“ selbst einst im Kinderchor begann, betreut – neben dem Singen im Chor – nun ihrerseits den aktuellen Kinderchor. Ein Dankeschön per Blumenstrauß ging schließlich an die beiden Ärztinnen unter den Chorsängern, Dr. Gabriele Soyka und Dr. Ingelore Ruggiero, die neben ihrem sängerischen Engagement auch immer wieder für ärztliche Betreuung zur Stelle sind.
 

Weitere Informationen