Gemeinde Zwingenberg

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus Zwingenberg

Schlossfestspiele Zwingenberg

Bei der traditionellen Pressekonferenz auf Schloss Zwingenberg wurden durch den Festspielverein und die Intendanz das Programm, die Regie und die Schauspieler der diesjährigen Spielzeit vorgestellt. Zu Beginn der Festspiele kommen Operettenfans voll auf ihre Kosten, denn die Original-Wiener-Strauß-Capelle wird in historischer Kleidung ein Galakonzert zum Besten geben. Es schließt die erste Hauptproduktion „Der Liebestrank“ an, ein Familienkonzert als Sitzkissenkonzert gestaltet wird angeboten, eine Brasilianische Nacht und natürlich die zweite Hauptproduktion Richard O’Brien’s „The Rocky Horror Show“. Näheres im Innenteil der Gemeinde Zwingenberg.

Zu Beginn der Proben auf dem Schloss laden Schlossfestspielverein mit Landrat Dr. Achim Brötel als Vorsitzendem und Intendant Rainer Roos gemeinsam mit der Geschäftsführung zur Pressekonferenz. Auch in diesem Jahr sind dieser Einladung zahlreiche Pressevertreter gefolgt und haben in den kommenden Tagen einiges zu berichten. Vor allem die wieder einmal herausragende Besetzung der Rollen der beiden Hauptproduktionen „Der Liebestrank“ und „ Die Rocky Horror Show“ werden den aktuell ohnehin schon sehr gut laufenden Vorverkauf weiter anheizen.
Die heitere italienische Oper ‚Der Liebestrank‘ wurde noch nie in Zwingenberg aufgeführt. Im Ensemble sind viele Namen bekannt aus den letzten zwei Jahren. Beispielsweise wird die weibliche Hauptrolle durch Xenia von Randow verkörpert, die /2016 das Ännchen im Freischütz spielte. Der Kaspar des letzten Jahres, Kai Preußker, gibt jetzt den Belcore. Mit Thembi Nkosi und Gereon Grundmann konnte Intendant Rainer Roos wieder exzellente neue Sänger für Zwingenberg gewinnen. Und als I-Tüpfelchen ist ein neues Gesicht mit bekanntem Namen dabei: Pauline Gropp, die Schwester der Zwingenberger Entdeckung Jana Marie Gropp (2015 die sensationelle Maria-Magdalena in Jesus Christ Superstar, 2016 die Lisa in Jekyll&Hyde und in diesem Jahr die Janet in der Rocky Horror Show), die vom ‚Zwingenberg-Fieber‘ angesteckt wurde. Diese Oper ist auch das große Feld des Festspielchors (Einstudierung: Karsten Huschke). Mit dabei ist auch wieder die Showturngruppe ‚Exotica‘.
Auch das Kultmusical, Richard O’Brien’s  „The Rocky Horror Show“, wartet mit einer sensationellen Besetzung auf - unter der Regie von Simon Eichenberger. Es wird erstmals ein Musical zum Besten gegeben, dass das Publikum nicht ruhig sitzen lässt – mittanzen und mitfeiern ist die Devise. Mittlerweile wissen eingefleischte Fans, was sie wann zu tun haben. Die Besetzung lässt keine Wünsche offen – in der Rolle des Frank-n-Furter sehen wir Gino Emnes (u.a. der ‚Simba‘ im Hamburger Kultmusical ‚König der Löwen‘). Dass die Hauptrollen des Musicals mit bekannten Stars der Musicalszene besetzt sind, hat unter Intendant Rainer Roos bereits Tradition, so dass sich Emnes in die Reihe von unter anderem Patrick Stanke und Mischa Mang („Jesus Christ Superstar“) sowie Drew Sarich und Ann Mandrella („Jekyll & Hyde“)  einfügt. „Innerhalb kurzer Zeit ist es uns gelungen, dass man in den Musicalmetropolen Hamburg, Berlin und Wien weiß, wo Zwingenberg liegt“, so Roos.
Gedankt wurde allen Mitwirkenden auf, vor und hinter der Bühne, die sich für die Zwingenberger Schlossfestspiele einsetzen. Insbesondere auch die Feuerwehrwehren der Neckartalschiene und aus Neunkirchen, die die Sicherheitswachdienste mit enormen Personalaufwand stemmen, wurden hervorgehoben. Regisseure, Schauspieler, Chor, Orchester, Geschäftsführung und Festspielverein freuen sich auf eine fulminante Spielzeit!

Weitere Informationen